Home

Immer mehr einsame Herzen suchen die große Liebe im Internet. Doch welche Partnervermittlungen in Österreich gibt es überhaupt und wie vertrauenswürdig sind sie? Wir klären auf.

x

„Singles mit Niveau“, „Dating für Akademiker“ oder „seriöses Online-Dating“ – das versprechen die erfolgreichen Partnerbörsen von heute. Die Vermittlungsbranche boomt. Laut dem Magazin Format suchen 700.000 Österreicher im Monat ihren Traummann oder ihre Traumfrau im Netz. Dafür legen sie monatlich rund 60 Euro auf den Tisch.

×

Partnervermittlungs-Check

Ob das Geld gut angelegt ist, verraten aktuelle Studien: Demnach entstanden im Jahr 2011 29 Prozent der Beziehungen in Österreich im Netz. Mehr als 2000 Anbieter soll es im deutschsprachigen Raum geben. Das unabhängige Vergleichsportal „Singlebörsen-Vergleich“ hat verschiedene Partnervermittlungen unter die Lupe genommen und die drei führenden Anbieter in Österreich ermittelt.

 

01-kreisparship

Fünf von fünf möglichen Sternen erhielt die vom Holtzbrinck-Verlag betriebene Partnerbörse Parship. Für den Testsieger sprachen das sehr umfangreiche Persönlichkeitsprofil, der gute Überblick im kostenlosen Modus sowie die vielen Partnervorschläge. Außerdem wurden die Mängel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen als „sehr gering“ eingestuft. Ein weiterer Nachteil sind die hohen Kosten. Für eine sechsmonatige Mitgliedschaft bezahlen Mitglieder knapp 270 Euro.

Beim Testsieger anmelden

 

 02-kreis eDarlingVier von fünf Sternen erhält eDarling. Die Partnervermittlung wendet sich laut eigener Angabe an „anspruchsvolle Singles, die nach einer langfristig erfolgreichen Beziehung suchen“. Die teilnehmenden Singles kommen aus jeder Bevölkerungsschicht, vom „einfachen Angestellten“ bis zum Akademiker. Im Test ist vor allem eine Sache sehr positiv aufgefallen: Man gibt sich bei der Zusammenführung potentieller Partner große Mühe. Immerhin setzt die Singlebörse auf einen Persönlichkeitstest, den jedes neu angemeldete Mitglied am Anfang macht. Die Kosten belaufen sich auf 270 Euro für sechs Monate. Der deutsche Verbraucherschutz warnt allerdings vor versteckten Kosten. Demnach erscheint auf der Seite von eDarling das Angebot: „Hier eine Woche für 1 Euro testen“. Nicht ersichtlich ist, dass man nur 24 Stunden Zeit hat, das wieder zu kündigen. Ansonsten werde man für 12 Monate verpflichtet und müsse über 200 Euro bezahlen.

Jetzt bei eDarling anmelden

 

03-kreisElitePartner

„Partnersuche mit Erfolg“ verspricht ElitePartner. Glaubt man den „Erfolgsgeschichten“ des Portals, hält es sein Versprechen. Kosten: Auch hier verlangt der Anbieter knapp 270 Euro für sechs Monate. Beim deutschen Stiftung Warentest erhielt Elitepartner lediglich die Note „befriedigend“. Der Grund dafür war die im Vertrag nicht eindeutig gekennzeichnete Klausel, dass jeder Nutzer sich verpflichtet einen Persönlichkeitstest für 99 Euro durchzuführen. Inzwischen hat das Portal auf die Kritik reagiert und versprochen, dass die Kosten klar erkennbar sein werden.

Mitglied bei ElitePartner werden

 

Links:

http://www.singleboersen-vergleich.at/partnervermittlung.htm

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s